DE | en

Atomiser AU-Serie

Atomiser AU-Serie im Überblick

Die BluePower Atomiser für die schnelle und wirtschaftliche Herstellung von Metallpulver in kleinen Mengen, z.B.

…für kleine Metallpulver-Chargen in F&E z.B. als Testmaterial, für Legierungen, die noch nicht als Pulver auf dem Markt verfügbar sind oder für die Entwicklung neuer Legierungen

…für Edelmetall-Anwendungen, für die üblicherweise nur kleine Mengen benötigt werden und bei denen jeglicher Metallverlust vermieden werden muss

…für SLM- und MIM-Anwendungen, bei denen häufig sehr spezialisierte Pulvereigenschaften gefordert sind

…für alle Kleinmengenproduktionen, die auf konventionellen Anlagen nicht wirtschaftlich sinnvoll möglich sind bzw. bei denen Querkontamination strikt vermieden werden muss

Spezifikationen herunterladen [PDF]

Details zu Atomiser AU-Serie

Blue Power Pulververdüsungsanlagen für die flexible und wirtschaftliche Herstellung kleiner/wertvoller Metallpulvermengen.

Die Blue Power Pulververdüsungsanlagen wurden gezielt für die Produktion kleiner Chargen entwickelt, da mit den bereits auf dem Markt befindlichen Produktionsanlagen kleine Metallpulvermengen nicht ökonomisch sinnvoll herstellbar waren (häufige Legierungswechsel erfordern hohen Reinigungsaufwand zur Vermeidung von Querkontaminationen). Insbesondere in F&E und bei Edelmetallanwendungen werden aber kleine Metallpulvermengen benötigt, häufig auch neuartige Legierungen, die nicht auf dem Markt verfügbar sind. Vor allem die rasante Entwicklung von Anwendungen wie SLM und MIM erfordert zunehmend spezialisierte Metallpulver.

Metallpulver in höchster Qualität

Unsere Atomiser produzieren gleichmäßig runde Pulverpartikel mit hervorragenden Fließeigenschaften. Die Partikelgrößen betragen zwischen ~1 und 200 µm, perfekt für additive Fertigungsverfahren, für Sinterprozesse, für MIM und viele weiter Pulvermetall-Anwendungen. Um spezifische Pulvereigenschaften zu erzielen, kann schnell und einfach zwischen Zerstäubern  gewechselt werden (Freifallzerstäuber und Close-Coupled Zerstäuber).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2x03zJqPzTM

Das zeichnet die AU-Anlagen aus:

Für ein großes Spektrum an Legierungen wie Ag, Au, Cu, Sn, Fe, Co, Ni, Pd …
Die Indutherm Atomiser sind grundsätzlich geeignet für die Gasverdüsung von Legierungen auf z.B. Cu-, Au-, Ag- oder Sn-Basis (Standard-Versionen). Die Hochtemperatur-Versionen ermöglichen darüber hinaus die Verarbeitung von Legierungen auf Basis von Fe, Co, Ni, Pd und anderen. Spezielle AU-Versionen für die Verarbeitung hochreaktiver oder explosiver Metalle sind aktuell in Entwicklung.

Pulvereigenschaften und Partikelgrößen nach Bedarf
Durch modularen Betrieb mit verschiedenen, einfach auswechselbaren
Zerstäubersystemen und den optionalen Einsatz von heißem Zerstäubergas lässt sich mit dieser Anlage zudem ein sehr weiter Pulvergrößenbereich
abdecken. Eine optionales Anti-Satellite-System mit optimierter Strömungsführung in der Anlage erhöht die Pulverqualität
noch weiter.

Das Erschmelzen erfolgt induktiv in Graphit-Tiegeln (bis 1.600°C) oder in Keramik-Tiegeln (bis 1.850°C, bis 2.000°C in Vorbereitung). Die Tiegelvolumina reichen von 1,500 ccm bis 25,000 ccm.

Vier Versionen mit Tiegelvolumen von 1,5 – 25 l
AU 1000, AU 3000, AU 12000, AU25000

Anti-Oxidations-System
Möglichkeit der Oxidations-Vermeidung in der geschlossenen Anlage durch Entgasung und durch gezielte Schutzgasführung

Strömungsoptimierung
Höchste Pulverqualität durch gezielte Gasströmung / Heißgasströmung in der Zerstäubungskammer (Vermeidung von Satellitenbildung)

Legierungs- und Zerstäuberwechsel mit geringem Reinigungs- und Zeitaufwand

zur Vermeidung von Metallverlusten oder Querkontamination

Spezifische Pulvereigenschaften
durch modularen Betrieb mit verschiedenen Zerstäubersystemen und den optionalen Einsatz von heißem Zerstäubergas

Pulververteilung-de

Modulare Verfügbarkeit von Freifallzerstäuber und Close-Coupled Zerstäuber, um spezifische Pulvereigenschaften zu erzielen. Schneller und einfacher Wechsel der Zerstäuber.

Easy-to-clean-Konstruktion – zur Vermeidung von Metallverlusten oder Quer-Kontamination
Polierte Edelstahl-Oberflächen verhindern Pulveranhaftung an den Wänden der Sprühkammer, im Zyklon und im Kollektor – alle Bereiche sind einfach und rückstandslos zu reinigen.

Oxidationsfreie Verarbeitung
Durch Schmelzen und Entgasen unter Vakuum sowie gezielte Schutzgasführung lassen sich Oxidationsprozesse in der geschlossenen Anlage verhindern.

Dynamisches Differenzdruck-System für konstanten Metallmassenstrom
Das DDP-System sichert einen konstanten und kontrollierbaren Nachfl uss der Metallmenge und damit ein gleichbleibendes Gas-Metall-Verhältnis, unabhängig vom der Menge der Schmelze im Tiegel.

Produkte, die Sie auch interessieren könnten