DE |

Gas-Atomiser AUG 1000 – 25000

Gas-Atomiser AUG 1000 – 25000 im Überblick

Die Blue Power Gas-Atomiser für die schnelle und wirtschaftliche Herstellung von Metallpulver in kleinen bis mittelgroßen Mengen, z.B.

…für kleine Metallpulver-Chargen in F&E z.B. als Testmaterial, für Legierungen, die noch nicht als Pulver auf dem Markt verfügbar sind oder für die Entwicklung neuer Legierungen

…für Edelmetall-Anwendungen, für die üblicherweise nur kleine Mengen benötigt werden und bei denen jeglicher Metallverlust vermieden werden muss

…für SLM- und MIM-Anwendungen, bei denen häufig sehr spezialisierte Pulvereigenschaften gefordert sind

…für alle Produktionsgrößen, die auf konventionellen Anlagen nicht wirtschaftlich sinnvoll möglich sind bzw. bei denen Querkontamination strikt vermieden werden muss

Spezifikationen herunterladen [PDF]

Details zu Gas-Atomiser AUG 1000 – 25000

Blue Power Pulververdüsungsanlagen für die flexible und wirtschaftliche Herstellung kleiner/wertvoller Metallpulvermengen.

Die Blue Power Gas-Atomiser wurden gezielt für die Produktion kleiner bis mittelgroßer Chargen entwickelt, da mit den bereits auf dem Markt befindlichen Produktionsanlagen kleine Metallpulvermengen nicht ökonomisch sinnvoll herstellbar waren (häufige Legierungswechsel erfordern hohen Reinigungsaufwand zur Vermeidung von Querkontaminationen). Insbesondere in F&E und bei Edelmetallanwendungen werden aber kleine Metallpulvermengen benötigt, häufig auch neuartige Legierungen, die nicht auf dem Markt verfügbar sind. Vor allem die rasante Entwicklung von Anwendungen wie SLM und MIM erfordert zunehmend spezialisierte Metallpulver.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2x03zJqPzTM

 

Zahlreiche Anwendungen und ein breites Spektrum an Legierungen

Die AUG-Anlagen zeichnen sich durch enge Partikelgrößenverteilung, hohe Ausbeute und Flexibilität dank unterschiedlicher Düsensysteme aus und können so für die unterschiedlichsten Anwendungen eingesetzt werden. Sie eignen sich generell für die Gaszerstäubung vielfältigster Legierungen auf Basis von beispielsweise Cu, Au, Ag, Sn oder Zn (Standardversionen), sowie Fe, Co, Ni, Pd oder Pt (Hochtemperaturversionen HT, HTC und HTC+). Die induktive Erwärmung erfolgt in Grafit-Tiegeln (bis 1.600° C), oder in Keramiktiegeln: HT bis 1.750° C, HTC bis 1.850° C und HTC+ bis 2.000° C. Die Tiegel-Volumen reichen von 1,5 bis 25 l. Für die Verarbeitung reaktiver Materialien wie Al oder Mg fragen Sie uns bitte nach geeigneten Lösungen.

Pulvereigenschaften und Partikelgrößen für jede Anforderung

Um bestimmte Metallpulvereigenschaften und Partikelgrößen zu erhalten, können die Anlagen der AUG-Serie mit Freifalldüsen oder Close-Coupled-Zerstäuberdüsen betrieben werden, die einfach zu wechseln sind. Ein Anti-Satellitensystem für höchste Sphärizität ist optional erhältlich.

Die Feinabstimmung der Partikelgrößenverteilung erfolgt durch Variation von Gasdruck, Gastemperatur (bis 450°C) und Schmelzmassenstrom:

Weitere Vorteile der AUG-Serie:

Anti-Oxidations-System
Möglichkeit der Oxidations-Vermeidung in der geschlossenen Anlage durch Entgasung und durch gezielte Schutzgasführung

Strömungsoptimierung
Höchste Pulverqualität durch gezielte Gasströmung / Heißgasströmung in der Zerstäubungskammer (Vermeidung von Satellitenbildung)

Legierungs- und Zerstäuberwechsel mit geringem Reinigungs- und Zeitaufwand

zur Vermeidung von Metallverlusten oder Querkontamination

Spezifische Pulvereigenschaften
durch modularen Betrieb mit verschiedenen Zerstäubersystemen und den optionalen Einsatz von heißem Zerstäubergas

Modulare Verfügbarkeit von Freifallzerstäuber und Close-Coupled Zerstäuber, um spezifische Pulvereigenschaften zu erzielen. Schneller und einfacher Wechsel der Zerstäuber.

Easy-to-clean-Konstruktion – zur Vermeidung von Metallverlusten oder Quer-Kontamination
Polierte Edelstahl-Oberflächen verhindern Pulveranhaftung an den Wänden der Sprühkammer, im Zyklon und im Kollektor – alle Bereiche sind einfach und rückstandslos zu reinigen.

Oxidationsfreie Verarbeitung
Durch Schmelzen und Entgasen unter Vakuum sowie gezielte Schutzgasführung lassen sich Oxidationsprozesse in der geschlossenen Anlage verhindern.

Dynamisches Differenzdruck-System für konstanten Metallmassenstrom
Das DDP-System sichert einen konstanten und kontrollierbaren Nachfl uss der Metallmenge und damit ein gleichbleibendes Gas-Metall-Verhältnis, unabhängig vom der Menge der Schmelze im Tiegel.

Vier Versionen mit Tiegelvolumen von 1,5 – 25 l:

Produkte, die Sie auch interessieren könnten